Sieg und Niederlage gegen einen Titelaspiranten!

Andreas Gensel zum Wochenende gegen die Kölner Junghaie:

EBJ-Köln 3-7 \  3-2

Es sollte die Nagelprobe für das Endturnier werden und die Mannschaft machte unter der Woche einen motivierten Eindruck. Aber Training ist das Eineaber im  Spiel sieht man die Wahrheit. Die wichtigste Vorgabe war Geduld und Intensität, aber vor allem Charakter. Mit dem ersten Wechsel wollten die

KEC_EBJ

Eisbären gleich ein Zeichen setzen, was nach Bullygewinn auch gut gelang. Aber schon die zweite Reihe hatte Mühe sich aus dem eigenen Drittel zu befreien. So ging es ständig hin und her, mit dem Ergebnis, dass Köln in der 5.min die 1-0 Führung gelang. Erfreulicherweise, erzeugte der Rückstand bei den Eisbären eine positive Reaktion. Sie erhöhten die Intensität und das Tempo. Sie kamen immer wieder gefährlich vors gegnerische Tor und holten zwei P.P. heraus. Bis zum Ende des ersten Drittels hatten sie 20 Torschüsse,  mit 6 Großchancen die sie nicht nutzten da der Kölner Torwart sein Team im Spiel hielt.  So ging es mit 0-1 in die Kabine. Die Mannschaft hatte ihren Rhythmus gefunden und war auf dem richtigen Weg. So sollte es weiter gehen. ………………………………………………………

Dieses Nichts, was ich nicht mehr verstehe war wieder da. Bully 2-0 Köln. 3min. später 3-0 Köln. 2min später 3-1 Köln, erneut 2min gespielt 4-1 Köln.

EBB-2

Eine beherzte Aktion von Timo Klotz der eine gute Leistung zeigte führte zum zwischenzeitlichen 2-4. Bei diesem Ergebnis spricht man von dem gefährlichsten im Eishockey. Mit einem weiteren Tor wären die Eisbären wieder dran gewesen. 45sek vor Ende des zweiten Drittels stand es 5-2 für Köln. Es ist nicht einfach in so einer Situation die Mannschaft zu motivieren. Ich tat es trotzdem. Sie sollten versuchen das letzte Drittel erfolgreich zu gestalten um sich selber etwas zu beweisen. Diesmal gelang den Eisbären vom Bully der 3-5 Anschluss Treffer. Es war wieder  Hoffnung zu spüren sie erarbeiteten sich Spielanteile und machten Druck. Leider kamen wieder Undiszipliniertheiten die z